Ein selbstbestimmtes und freudiges Leben setzt vor allem eine gute Beziehung zu sich selbst voraus. Ist dieses Selbstgefühl getragen von gesundem Ich-Empfinden und einem ganz natürlichen "Einverstanden-sein" mit sich selbst, kann daraus all das entstehen, was für ein zufriedenstellendes und glückliches Leben notwendig ist: Lebensbejahung, Selbstvertrauen, aber auch Belastbarkeit, Realitätssinn, Empathie und die Fähigkeit lebendige Beziehungen einzugehen, sich abzugrenzen und auszudrücken. Leider ist es jedoch oft so, dass sich dieses gute Selbstgefühl nicht einstellen mag oder phasenweise verloren geht. Dann fühlt sich der Mensch eher entfremdet von sich selbst oder mutlos, zweifelnd, unter innerem Druck oder somatischen Krankheitssymptomen leidend. Kurz gesagt, er fühlt sich nicht glücklich, leidet eher an sich und dem Leben und ahnt und wünscht doch, dass es anders sein könnte. In dieser Phase oder Krisenzeit macht es Sinn, einmal innezuhalten und den Blick über die momentane Situation hinaus, auf die eigene Biographie zu richten und sich die Frage zu stellen: "was passiert hier gerade und was kann ich tun?!Oft reinszenieren wir unbewußt nichtverarbeitete Erfahrungen oder sind allzusehr mit der Kompensation dieser Erfahrungen beschäftigt, um das Leben so zu leben wie wir es uns wünschen.

Was geschieht in einer Therapie?

Ein therapeutischer Prozess ist eine Phase der Entwicklung, es findet eine Art Nachreifung statt. Dabei geht es im Wesentlichen immer um die Hinführung zu eigenen Empfindung, was keineswegs zu verwechseln ist mit dem Antrainieren neuer Verhaltensweisen oder gar den zahllosen Bemühungen, sich zu verbessern und zu optimieren. Wir gehen von der Annahme aus, dass Sie so, wie sie im Innersten sind, genau richtig sind.

 

Themen bei denen ich Sie unterstützen kann

  • Erschöpfungszuständen, Depression, innerer Druck und Spannungen
  • Selbsterfahrung, Aufarbeitung belastender Erfahungen
  • Sinnkrisen
  • Vertrauen, Selbstvertrauen
  • Angst, Ängstlichkeit
  • Beziehungen
  • berufliche Verwirklichung

Als besondere Schwerpunkte haben sich im Laufe der Zeit entwickelt

  • die Arbeit mit Traumen nach Unfällen,schweren Erkrankungen und Ereignissen
  • die Integration einer körperlichen Behinderung oder chronischen Erkrankung
  • Themen rund ums Mutttersein (Ängste, Überforderung, Hilflosigkeit)
  • Beistand in Krisen und Trauer

Manchmal ist es schwer die eigenen Gefühle und Empfindungen oder das, was Ihnen passiert ist oder vermisst haben, in Worte zu fassen. Über die Körperarbeit haben wir die Möglichkeit auf Ihre innere Resonanz zu hören und dem nach und nach Raum und Ausdruck zu geben. Wir geben aber auch der Sprache einen Raum und lassen uns von ehrlichen Worten, die aus der Tiefe unseres Seins kommen berühren. Und wenn sich diese Anteile und innere Wahrheiten auch mit dem Bewußtsein verbinden dürfen, - wenn sein darf was ist -, dann tritt oft spontan ein Gefühl tiefer Erleichterung ein und der heilsame Weg zur Gesundung kann beginnen.