Körpertherapie oder Körperarbeit wie ich sie praktiziere, überschreitet die Grenzen des „auf den Körper Hörens“. Mein Bezugsrahmen ist die Skan-Körperarbeit, die ihren Ursprung in der Vegetotherapie Wilhelm Reichs hat. Diese basale Körperarbeit nutzt die Kraft des Lebendigen, die uns alle bewegt und meist hinter muskulärer Panzerung, Fixierungen und Blockaden zurückgehalten wird. Die Arbeit zielt darauf ab, neue Erfahrungen, Wahrnehmungen und Perspektiven zu zulassen, sie im Körper zu etablieren und damit an die eigene ursprüngliche Lebendigkeit anzuknüpfen.

Menschen beginnen aus sehr unterschiedlichen Gründen einen Prozess.

Gemeinsam ist allen der Wunsch, ein Problem "loszuwerden" und mit einem anderen, erfüllenderem oder leichterem Lebensgefühl zu leben. Das "Problem" kann sich sehr unterschiedlich anfühlen, z.B. so:

  • Lebensumstände und immer wiederkehrende Situationen, in denen Sie Stagnation empfinden: "ich stecke fest"
  • körperliche Beschwerden, die nicht lebensbedrohend, aber belastend sind und Ihnen Energie und Lebensfreude rauben "ich will anders damit umgehen"
  • der Wunsch nach Entwicklung und Wachstum  "ich will mich lebendiger fühlen"
  • belastende Erfahrungen verarbeiten "ich will das loslassen können"

 

 

Praxis: seit 20 Jahren tätig in eigener Praxis

ausgebildete Lehrerin, Kunst-und Körpertherapeutin

Therapeutische Ausbildungen

  • Skan Körpertherapie, 4jährige Ausbildung
    (SkanAkademie Hamburg bei Loil Neidhöfer u Petra Mathes)
  • in fortlaufender Weiterbildung bei Neidhöfer u Mathes
  • Grinberg Methode (bei Avi Grinberg), 6jährige Ausbildung
  • Kunstherapie Kölner Schule

Akademische Ausbildung

Studium der Eriehungswissenschaft u Kunst mit 1. u 2. Staatsexamen mit mehrjähriger beruflicher Praxis

Heilpraktikerin für Psychotherapie